weather-image
19°
Karin Kaiser sucht ihre Lieblinge in ganz Springe / Polizei hat keine Hinweise auf Tierfänger

Vier junge Katzen verschwinden spurlos

Springe (jemi). Wo sind nur Timmy, Nino, Minki und Pünktchen geblieben? Die zwei Kater und zwei Katzen von Karin Kaiser sind von einem auf den anderen Tag spurlos verschwunden. Als das erste Tier nicht mehr nach Hause kam, dachte sich die 39-jährige Springerin noch, dass die Katze eventuell überfahren worden sei. Das ist jetzt knapp zwei Monate her. Doch am 7. Juni verschwanden dann die nächsten drei Katzen. Jetzt fällt es ihr schon schwerer, an ein Unglück zu glauben.

270_008_4315768_Katze_0412.jpg

Um ihre Lieblinge wiederzufinden, hat Kaiser Plakate und Steckbriefe an verschiedenen Stellen in Springe ausgehängt. Darauf beschreibt sie die Katzen. Sie sind rot getigert beziehungsweise grau mit roten Flecken. Außerdem sind mit neun Monaten noch recht jung. Des Weiteren ist erwähnenswert, dass alle Tiere kastriert sind. Zwei Anrufe von Bürgern, die dachten, sie hätten die Katzen gefunden, führten ins Leere.

Da Karin Kaiser in der Nähe der Bahngleise wohnt, sucht sie auch dort – doch ohne Ergebnis. Eine Katze hatte sie zuvor so schon verloren. Nun bittet die Springerin, dass ihre Nachbarn rund um die Tulpenstraße und natürlich auch alle anderen Springer Bürger auf herrenlose Katzen achten und sich bei der Katzenfreundin melden.

Einen Verdacht, den Kaiser hegt, kann die Polizei vorerst ausräumen. Ihr sei zu diesem Zeitpunkt nichts darüber bekannt, dass Tierfänger in Springe unterwegs sind. Überhaupt sei noch keine Meldung eingegangen, dass irgendwo in der letzten Zeit eine Katze verschwunden sei. „Allerdings melden auch nur wenige Bürger das Verschwinden eines Tieres bei der Polizei“, sagt Hans-Eberhard Nolte, Leiter des Kriminalermittlungsdienstes in Springe.

Karin Kaiser hofft sehr, dass ihre verschwundenen Katzen wieder auftauchen. Vielleicht sind Pünktchen, Timmi und Co. tatsächlich wohlauf und können schon bald wieder von der Springerin in die Arme geschlossen werden.

Karin Kaiser vermisst ihre vier Katzen. Mit selbst gestalteten Plakaten versucht sie, ihre Lieblinge wiederzufinden.

Foto: jemi

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare