weather-image
Beim Benefizturnier zur Unterstützung krebskranker Kinder kommen in Bennigsen 8000 Euro zusammen

Tore, Spenden und Tränen der Rührung

Bennigsen (vob). „Egal auf welchem Platz ihr bei diesem Turnier gelandet seid – in den Kategorien Solidarität und Nächstenliebe steht ihr heute alle ganz oben auf dem Treppchen.“ Mit diesen Worten wandte sich Stadtbürgermeister Jörg Roger Hische gerührt an die teilnehmenden Mädchen-Fußballteams beim Benefizturnier in der Bennigser Süllberghalle. Sie kickten zugunsten des Vereins für krebskranke Kinder Hannover – und erwirtschafteten nach eigenen Angaben 8000 Euro.

270_008_4483851_Bei_der_Siegerehrung_filtered.jpg

Es war das Schicksal von Lisa-Marie Paul, das den Impuls zu der Veranstaltung gegeben hatte. Die 15-jährige Fußballerin des FC Bennigsen ist an Leukämie erkrankt und sucht seither nach einem Stammzellenspender (NDZ berichtete). Lisa-Marie selbst kam am Abend zur Siegerehrung, überreichte die Preise – und bei den Dankesreden von Mutter Helga und Schwester Laura ließen viele der Besucher und Aktiven ihren Tränen freien Lauf.

Neben dem eigentlichen Turnier fand eine große Tombola mit rund 2000 Sachpreisen statt – darunter auch Freikarten für Hannover 96 und Karten für die Spiele der Bundesligamannschaft der Handballer von Hannover-Burgdorf, sowie zahlreiche Fanartikel, Bekleidung oder Elektro- und Computerzubehör. Zudem hatten Mitglieder, Freunde und Helfer des Veranstalters FC Bennigsen ein reichhaltiges Büffet zusammengestellt, dessen Erlös ebenfalls gespendet wurde. Bürgermeister Hische überbrachte von der Stadt Springe eine Spende von 250 Euro.

Die Leidenschaft und Selbstverständlichkeit, mit der sich die jungen Fußballerinnen für die gute Sache einsetzten und der große Andrang von beinahe 1000 Zuschauern bei der Veranstaltung ließen die sportlichen Ergebnisse zur Nebensache werden. Fußballtrainer Jörg Krause war angesichts der großen Resonanz begeistert: „Ich bin völlig platt und habe eine Gänsehaut“, sagte er. Der FC sei stolz, dem Verein in Hannover „eine sensationelle Summe“ in Höhe von 8000 Euro zur Verfügung stellen zu können. Lisa-Maries Mutter Helga Paul war ebenfalls überwältigt: „Wir sind unbeschreiblich glücklich über die große Welle von Unterstützung“, bedankte sie sich.

Für die 15-Jährige findet am kommenden Sonnabend, 19. März, von 10 bis 17 Uhr im Gasthof Schwägermann in Bennigsen eine große Typisierungsaktion mit einem bunten Rahmenprogramm und vielen Künstlern statt.

Gesucht werden Menschen, die mit einer Stammzellenspende dafür sorgen könnten, dass das leukämiekranke Mädchen wieder gesund werden kann. Eine Typisierung und eine anschließende Spende ist für alle gesunden Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 55 Jahren möglich.

Sportlich ging es natürlich auch rund: So siegte zunächst bei den C-Juniorinnen der TSV Havelse, gefolgt von Borussia Hannover und der SG Bennigsen/Bredenbeck. Bei den B-Juniorinnen setzte sich der FC Eldagsen vor der SG Ronnenberg und dem TSV Pattensen durch.

Tolle Resonanz beim Benefizturnier in Bennigsen: Hier warten die Spielerinnen auf die Siegerehrung. Foto: vob

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare