weather-image
18°

SPD: Miersch auf Platz 3, Schraps auf Platz 13

Die SPD hat am Sonnabend in Hameln ihre Landesliste für die Bundestagswahl abgesegnet.

miersch
Die heimischen Kandidaten Matthias Miersch (für Springe) und Johannes Schraps (für Bad Münder) landeten auf den Plätzen 3 und 13. Das sollte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit für beide für einen Platz im Bundestag reichen. Miersch hat in den vergangenen Jahren den Wahlkreis immer direkt gewonnen und ist so in den Bundestag eingezogen. Schraps kandidiert erstmals anstelle von Gabriele Lösekrug-Möller, die nicht mehr antritt.

Als Spitzenkandidat schickt Niedersachsens SPD den  Göttinger Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden der Bundestagsfraktion Thomas Oppermann ins Rennen. Er erhielt 96,61 Prozent der Stimmen. Die 200 Delegierten in Hameln wählten alle anderen Kandidaten im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit. Die Landesliste besteht aus 65 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. 30 von ihnen kandidieren auch direkt in einem der 30 Bundestagswahlkreise in Niedersachsen - wie Miersch und Schraps.

Auch Außenminister Sigmar Gabriel war beim dem Parteitag zu Gast - und trat ganz überraschend als Redner auf.
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare