weather-image
Von Reinhold Krause

Mit Fackeln und Musikanten in Alvesrode

ALVESRODE. Zu einem der letzten Laternenumzüge im Springer Stadtgebiet hatten sich die Alvesröder Dienstagabend in Schraders Scheune versammelt. Mitglieder der Kapellengemeinde standen mit Grillbratwurst und warmen Getränken parat, um die Teilnehmer vor und nach dem Laternenumzug mit etwas Warmen zu verwöhnen.

Stolz nehmen die Kinder mit ihren bunten Laternen an dem Umzug teil. Foto: Krause

Freudig ihre Laternen schwenkend, tollten die Kinder in und vor der Scheune umher, während die Erwachsenen den ersten Klängen der Alvesroder Deistermusikanten lauschten. Es ist eine eingeschworene Gemeinde, die sich jedes Jahr wie ein Lindwurm durch die Straßen des Sauparkdorfes zieht. Hoch zu Ross reitet St. Martin, dargestellt von Silke Grabenhorst, dem Umzug in gebührenden Abstand voran.

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Alvesrode sorgten für eine sichere Begleitung der Marschierer durch die dunklen Straßen, während sich die jungen Brandschützer als Fackelträger neben den Musikern betätigten.

An vielen Grundstücken grüßten die Bewohner die Umzugsteilnehmer und sorgten selbst mit Kerzen und Laternen für ein stimmungsvolles Ambiente. Unermüdlich zeigten sich die Deistermusikanten unter der Leitung von Dirigent Wolfgang Nickees und sorgten mit bekannten Melodien für ein stimmungsvolles Miteinander beim Zug durch die Straßen bis zur Rückkehr zum Hof Schrader.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare