weather-image
Weit über tausend Teilnehmer und Zuschauer beim Festumzug in Eldagsen / Freischießen endet heute Nacht

König Fußball im Nacken – die Sonne im Gesicht

Eldagsen (zett). Das WM-Achtelfinalspiel saß ihnen im Nacken – und so machten sich die Teilnehmer des großen Festumzuges beim Städtischen Freischießen in Eldagsen schon früh auf den Weg. Als sich die Fußgruppen und Festwagen mit über 1000 Menschen gegen 15 Uhr in Bewegung setzen, säumten bei großartigem Sommerwetter schon zahlreiche Zuschauer die Straßen des Ortes.

Auch der FC Eldagsen ist jubelnd dabei.

Das Timing war perfekt – als in Südafrika der Anpfiff für das Spiel Deutschland gegen England ertönte, liefen die ersten Teilnehmer des großen Festumzuges wieder im Zelt auf dem Schützenplatz ein.

Zuvor waren sie bei bestem Wetter durch die Straßen gezogen: Fußgruppen, Kapellen, Vereine, Tänzer und Musiker und natürlich die ausrichtenden Schützen vom Jägercorps, der Schützengilde und aus dem Damenschießclub.

Ausklingen sollte der Tag gestern Abend mit dem Spiel der Kapellen und beim Tanz im Festzelt. Heute endet das Freischießen. Schon ab 8.30 Uhr laufen die Posten der Vereine vor den Häusern der neuen Majestäten auf. Um 18.30 Uhr startet dann ein letzter Festumzug. Und dann darf noch einmal getanzt werden – bevor heute Nacht um 3 Uhr ganz offiziell das Ende der Feierlichkeiten ansteht.

Ralf Burmeister (l.) und Peter Eicke gehen vorne weg.
  • Ralf Burmeister (l.) und Peter Eicke gehen vorne weg.
...als auch englische Fans mit ihren Flaggen ein.
  • ...als auch englische Fans mit ihren Flaggen ein.


Eine Bildergalerie vom Festumzug finden Sie hier.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare