weather-image

„Kochprofis“ drehen in Springe

SPRINGE. Eine Frage beschäftigt Springe: Welches Restaurant aus der Deisterstadt retten „Die Kochprofis“ von der gleichnamigen RTL 2-Sendung vor dem wirtschaftlichen Ruin? Die NDZ hat nachgehakt – und alles ist etwas anders, als es scheint.

„Die Kochprofis“: Andi Schweiger und Nils Egtermeyer drehen eine neue Folge der RTL2-Sendung in Springe. Foto: Rtl2-Presse
hermes

Autor

Sandra Hermes Redakteurin zur Autorenseite

„Die Kochprofis drehen aktuell in Springe. Vor Ort sind Andi Schweiger und Nils
Egtermeyer, die von einem prominenten Gastkoch unterstützt werden“, erklärt ein Sendersprecher. Zahlreiche Springer hatten die beiden Profiköche mit dem markanten Bus bereits auf dem Marktplatz gesichtet und ihre Schnappschüsse in sozialen Medien veröffentlicht. Auch Andi Schweiger verkündete auf seinem Instagram-Account: „Liebe Grüße aus Springe. Bin grad wieder für die Kochprofis im Einsatz.“ Und sein Kollege Egtermeyer veröffentlichte auf seiner Facebook-Seite ein Foto von sich und Schweiger aus dem Wisentgehege.

Das Konzept der RTL2-Sendung „Die Kochprofis“ ist denkbar einfach: Profiköche unterstützen Restaurants, die unter wirtschaftlichen Problemen leiden und versuchen, neue Perspektiven aufzuzeigen. Nicht aber in Springe.

Statt einem Restaurant tatkräftig unter die Arme zu greifen, helfen die Köche „einer Familie bei einem ganz besonderen Event“, so der Sendersprecher. Details gibt es nicht. Nur Hinweise: Auf der Website des Senders können sich Paare bei den Kochprofis bewerben, damit diese ihre Hochzeit ausrichten. Dort heißt es: „Eure Hochzeit steht kurz bevor und die Organisation wächst euch über den Kopf? Die Kochprofis sind im Rettungseinsatz für die Liebe und stehen euch an eurem großen Tag zur Seite.“

Dafür spricht, dass die Profiköche auch vor dem Standesamt im Alten Rathaus gesichtet wurden. Wann die Folge ausgestrahlt wird, steht aktuell noch nicht fest.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare