weather-image
17°
Diskussion um Beitragsgebühr für Unter-Sechsjährige / Breitensport-Mixed-Turnier wird vorbereitet

Kinder kostenlos: Tennisverein will Mitglieder locken

Springe (jba). Kinder bis zum Alter von sechs Jahren können zukünftig beitragsfrei im Tennisverein Springe zum Schläger greifen. Eine entsprechende Satzungsänderung wurde einstimmig in der Jahresversammlung verabschiedet.

Für jeweils 25 Jahre im Tennisverein Springe geehrt (v.l.): Ange

Vorausgegangen war eine Debatte um die Frage, wie künftig Neumitglieder gewonnen werden können. Der Vorstand erhofft sich von der neuen Regelung, dass Kinder nach Erreichen des sechsten Lebensjahres dem Klub treu bleiben und die Zahlen so nach oben gehen.

Für die erwachsenen Neumitglieder soll bald ein Breitensport-Mixed-Turnier angeboten werden, damit die Neuzugänge Kontakte knüpfen und mögliche Spielpartner kennenlernen können.

Vereinschef Bernd Lützelberger ließ in seinem Bericht das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Höhepunkt seien die „2. Springer Open“ gewesen – „mit 253 Teilnehmern aus ganz Deutschland hervorragend besetzt“, wie Lützelberger meint. Auch in diesem Jahr verspreche sich der Vorstand viel von der Veranstaltung, die vom 26. Juni bis zum 9. Juli geplant ist. „Wir präsentieren unseren Verein durch dieses Turnier und hoffen auch hierdurch neue Mitglieder zu gewinnen“. Das sah 2008 schon sehr gut aus, der Verein konnte 34 Neuzugänge verzeichnen.

Doch Lützelberger fand auch kritische Worte. Die Bereitschaft der Mitglieder, sich für den Verein zu engagieren, lasse zu wünschen übrig. „Es gab einige unbesetzte Ämter.“ So musste Töne Hilbert die Aufgabe des zweiten Vorsitzenden und des Sportwartes übernehmen. „Eine solche Belastung wollen wir eigentlich niemandem zumuten“, so Lützelberger.

Immerhin: Ulla Hilbert trat bei den Wahlen erneut als Jugendwartin an, Ullrich Rokahr ließ sich als Kassenprüfer in die Pflicht nehmen.

Da die Finanzen des TV Springe 2008 unter einem guten Stern standen, versprach Lützelberger auch Verbesserungen an der Anlage. So soll beispielsweise der Belag vor der Tenniswand ausgebessert werden. Auch sportlich lief es im vergangenen Jahr gut: In der Sommersaison schafften zwei Jugendmannschaften den Staffelsieg, und im Erwachsenenbereich gelang drei Teams der Aufstieg. Im Winter erkämpften sich vier Mannschaften den ersten Platz, unter anderem die 1. Herren.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare