weather-image
17°
David Milzow: Virtuosität am Saxophon

Jazz- und Soultöne zum Feierabend

Völksen (ame). Die nächste „Kultur nach Feierabend“-Veranstaltung steht ganz im Zeichen des Jazz und Soul: Kompositionen von Duke Ellington, Charlie Parker und Stevie Wonder erwarten das Publikum.


Der Jazzmusiker David Milzow tritt am Donnerstag, 26. März, im Paulmann-Casino auf und gibt sowohl die Stücke der erwähnten Musikgrößen als auch eigene Werke zum Besten. Unterstützung erhält er dabei von der Klavierspielerin Beatrice Kahl.

Im Saxophonspiel Milzows fließen gleichermaßen Virtuosität und Einfühlungsvermögen in die Musik mit ein. Wenige Musiker seien bereits in jungen Jahren so durchdrungen von der großen Saxophontradition des Jazz wie er, heißt es.

Der gebürtige Hannoveraner Musiker hat den mächtigen Sound der Hawkins-Rollins-Schule übernommen und verbindet sie mit der Virtuosität und dem Tonfarben eines John Coltrane und Dave Liebman.

Durch sein Spiel auf allen Instrumenten der Saxophonfamilie – hierzu zählen Saxophone aller Größen und Stimmlagen – gilt Milzow als Multi-Saxophonist. Er beherrscht das effektvolle simultane Spiel von zwei Saxophonen und erweckt damit die Tradition von Roland Kirk zu neuem Leben und führt sie fort.

Meister des Jazz loben Milzow

Großes Lob konnte Milzow dabei schon von so unterschiedlichen Großmeistern wie Tom Scott, Dave Liebman und sogar Sonny Rollins ernten.

Milzows Konzert im Paulmann-Casino beginnt um 17.30 Uhr und dauert 30 Minuten. Der Veranstaltungsort öffnet bereits um 17 Uhr seine Türen und bietet Besuchern die Möglichkeit zu einem kleinen Imbiss.

Der Eintritt beträgt einen Kindergarten-Euro. Karten sind ab Donnerstag, 19. März, im Empfang der Paulmann Licht GmbH, Quezinger Feld 2 in Völksen erhältlich. Weitere Informationen gibt es unter 05041/998163.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare