weather-image
21 Kinder sollen in Bennigsen unterkommen – 17 zu viel

Hortplatz-Mangel: Eltern schlagen Alarm

Bennigsen (zett). Der Elternrat der Bennigser DRK-Kita schlägt Alarm: Nach eigenen Berechnungen stehen im kommenden Schuljahr im Ort nur vier statt der mindestens 21 benötigten Hortplätze zur Verfügung. Die Stadtverwaltung verweist auf die Rechtslage: Man sei nicht verpflichtet, diese außerschulische Betreuung anzubieten.

270_008_4396521_hort.jpg

In einem Schreiben, das unter anderem an Bürgermeister Jörg-Roger Hische und die zuständige Fachbereichsleiterin Dagmar Wiese-Cordes ging, spricht Elternratsmitglied Maren Häusler von „brisanten Zahlen“ – und davon, dass sich ihrer Meinung nach die Situation in den kommenden Jahren noch einmal verschärfen wird: Bis Sommer 2014 steigt die Schülerzahl in Bennigsen noch einmal von 150 auf 180.

Häusler und ihre Mitstreiter verweisen bei ihren Bemühungen auf verschiedene Gesetzestexte und Absichtserklärungen. So heißt es im Sozialgesetzbuch 8: „Für Kinder im Alter unter drei Jahren und im schulpflichtigen Alter ist ein bedarfsgerechtes Angebot an Plätzen in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege vorzuhalten.“ Auch Prospekte und Broschüren der Stadt sprechen von einer „Entwicklung und Umsetzung passgenauer und flexibler Organisations- und Betreuungsformen“ und von „verlässlichen Angeboten für Kinder bis 14 Jahren“.

Doch aus Sicht der Stadt sind diese Punkte nicht rechtsverbindlich – im Gegensatz etwa zum Ausbau der Krippenbetreuung für unter Dreijährige bis 2013. Auf diese Maßnahmen, zu denen man tatsächlich gesetzlich verpflichtet sei, konzentriere sich die Stadt angesichts ihrer schwierigen Finanzlage momentan, erklärte Wiese-Cordes am Mittwochabend im Ortsrat in Bennigsen.

Trotzdem will man bei der Stadt versuchen, den Eltern soweit wie möglich entgegenzukommen. Gestern thematisierte die Verwaltungsspitze das Thema in ihrer Leitungsrunde; will den Eltern bald schriftlich antworten. Im Ortsrat verwies Wiese-Cordes auch auf die Tagesmütter, die die Stadt über das Familienbüro vermittelt. Doch diese hätten laut Eltern keine weiteren Kapazitäten.

Der DRK-Kinderhort Bennigsen: Hier, fürchtet der Elternrat der Kita, stehen in den kommenden Jahren viel zu wenig Plätze zur Verfügung.

Foto: zett

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare