weather-image
24°
Personalmangel: Holtenser Ortsbürgermeister springt in die Bresche

Freimann führt Dorfverein

Holtensen (zett). Ortsbürgermeister Heinrich Freimann ist neuer Vorsitzender des Holtenser Dorfvereins. Der alte Vorstand war bei der jüngsten Jahresversammlung zurückgetreten. Komplettiert wird die neue Führungsriege durch Stellvertreter Christoph Rokahr, Schriftführer Rudolf Schitte und Pressewart Heinz-Hermann Stolte. Aus dem vorherigen Vorstand behält nur Kassierin Christine Gehrholz ihr Amt.

Heinrich Freimann

Der ehemalige Vorstand um den Vorsitzenden Axel Tegtmeyer „wollte einfach nicht mehr“, erklärt Freimann. Dies sei bereits im November bekannt geworden. „Genau verstanden habe ich das nicht“, sagt der Ortsbürgermeister. Es habe wohl Differenzen innerhalb des alten Vorstandes gegeben. Tegtmeyer wollte sich gegenüber der NDZ nicht zum Rücktritt äußern. Er sprach von „persönlichen Gründen“.

Seitdem sucht der Verein nach einer Lösung – letztendlich entschied sich Freimann, das Amt des Vorsitzenden zu übernehmen: „Mir wäre auch lieber gewesen, es hätte jemand anderes gemacht.“ Er hofft jetzt, bald einen Freiwilligen zu finden: „Es ist einfach nicht so schön, wenn der Ortsbürgermeister auch Vorsitzender des Dorfvereins ist.“ Freimann will jetzt die Aufgaben angehen, die durch das Führungsvakuum liegen geblieben sind.

Eigenes Schild am Maibaum

Ein eigener Schaukasten soll an der Dorfstraße aufgestellt werden. Am 1. Mai will der neue Vorstand beim Aufstellen des Maibaums „mit einem eigenen Schild Flagge zeigen“, sagt Freimann. Auch beim Stammtisch soll sich einiges ändern – zur nächsten Sitzung lädt der Verein am Sonntag, 19. April, ein: „Es können alle kommen, die sich engagieren wollen.“ Dass der Dorfverein wichtig ist für Holtensen, das steht für Freimann außer Frage: „Hier ist das Bindeglied zwischen allen Vereinen im Ort.“

Anzeige

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare