weather-image
12°
Klimaschutzmanagerin und Architektenkammer bieten Bauherren Seminarreihe

Expertenwissen für fünf Euro

Springe. Eine Seminarreihe für private Bauherren bietet die Architekturkammer Niedersachsen jetzt gemeinsam mit der Stadt an – Teilnehmer bezahlen pro Veranstaltung fünf Euro. Sechs Seminare zu verschiedenen Themen rund um energiesparsames Bauen und Sanieren werden stattfinden.

270_008_7773535_haertel.jpg
Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite

„Als wir das Angebot bekommen haben, die Seminare nach Springe zu holen, haben wir sofort zugesagt“, sagt Klimaschutzmanagerin Katrin Härtel – die Veranstaltungsreihe biete einen großen Mehrwert für alle Bürger. Das spiegele sich auch in den Anmeldungen wieder, für das erste Seminar zum Thema „Grundlagen des Bauens“ gebe es bereits erste Teilnehmer.

Veranstaltet werden die Seminare von Experten aus der gesamten Region – allesamt gestandene Architekten. Und das freut Göbel-Groß ganz besonders. Die Pressereferentin sieht eine gewisse Scheu von Bauherren gegenüber den Bau-Experten – und die Veranstaltung soll dabei helfen, die zu überwinden: „Die Architekten kümmern sich intensiver um die Interessen der Bauherren als das Bauträger tun“, glaubt sie. Und deshalb komme bei ihnen auch das Thema Klimaschutz nicht zu kurz.

Härtel, selbst studierte Architektin, möchte, dass eben die energietechnische Seite des Bauens in den Fokus rückt. Und die Zahlen geben ihr Recht: Immerhin 64 Prozent der verbrauchten Energiekosten werden in Springe von Privathaushalten verursacht. Das ist optimierungsfähig. Und die Seminare sollen Springer dafür sensibilisieren, dass energiesparendes Wohnen mit einer guten Planung der Sanierung oder des Hausbaus beginnt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare