weather-image
Ausschuss bestätigt Kita-Entscheidung

Es bleibt bei der Hindenburgallee

Eldagsen (mf/zett). Es bleibt bei der Hindenburgallee: Auch im zweiten Anlauf hat sich der Verwaltungsausschuss gestern Abend für einen Kindertagesstätten-Neubau neben der Eldagsener Grundschule ausgesprochen. Der Standort Wallstraße, Ortsrat- und Bürgerwunsch, bleibt damit endgültig auf der Strecke.


Bürgermeister Jörg-Roger Hische erklärte nach der Sitzung auf NDZ-Anfrage, dass die Politik ungeachtet des Protests mehrheitlich an der beschlossenen Variante festhalten will. Er werde dies akzeptieren, obwohl er persönlich den Standort Wallstraße favorisiert und unterstützt habe. „Das Wichtigste ist doch, dass die Kita überhaupt gebaut wird.“

Nach NDZ-Informationen haben sich die Vertreter von SPD und Grünen mit ihrer Mehrheit im Verwaltungsausschuss für ein Festhalten der nach Angaben des Fachamtes preiswerteren Variante Hindenburgallee ausgesprochen. Nachdem ursprünglich auch die CDU einheitlich diese Position vertreten hatte, gab es in ihren Reihen nun aber mindestens eine Stimme für die Wallstraße. Für das Ergebnis war dies allerdings ohne Bedeutung.

Dass die Standortfrage nun noch einmal auf der Tagesordnung des Rats auftaucht, ist wie berichtet verwaltungsrechtlich wohl nicht möglich. Trotzdem könnte der Rat den Bau der Kita an der Hindenburgallee theoretisch noch stoppen – und zwar, in dem er das Geld komplett aus dem Haushalt streicht. Doch das will auch niemand.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare