weather-image
15°

Delegation aus Wotta besucht Eldagsen

ELDAGSEN. Eine Delegation aus dem tansanischen Kirchenkreis Wotta kommt Dienstag nach Eldagsen. Betreut werden die Gäste hier vom Arbeitskreis Tansania der St.-Alexandrigemeinde. Die Gäste aus dem fernen Afrika erwarten am Deister nicht nur Exkursionen und ein Pfingstgottesdienst auf der Finie.

270_0900_46232_Ulrike_Meusel4.jpg

Autor:

Anne Brinkmann-Thies

Erstmals werden die Teilnehmer auch einige Praktikumstage in verschiedenen Bereichen absolvieren, erklärte Ulrike Meusel. Meusel reiste selbst vor genau 20 Jahren das erste Mal in die Partnergemeinde des Kirchenkreises Laatzen-Springe. Und sie arbeitet seit vielen Jahren engagiert im Arbeitskreis Tansania, betreut gemeinsam mit anderen ehrenamtlichen Helfern ein Schulprojekt im 7000 Kilometer entfernten Wotta.

Nun werden gleich zwei Lehrer aus der tansanischen Delegation in Springe als Praktikanten eine Woche lang selbst die Schulbank drücken: Ein Pädagoge besucht dafür das Otto-Hahn-Gymnasium, ein anderer die Integrierte Gesamtschule. „Wir denken, dass es für die Gäste eine gute Gelegenheit ist, unseren Arbeitsalltag zu erleben“, erklärt Meusel den Hintergrund dieser Praktika.

Ein anderes Delegationsmitglied und angehender Erzieher wird in einem Kindergarten hospitieren, ein anderer im Kirchenkreisamt. Und auch Pastor Sebastian Nkya, der die Gruppe begleitet und als Dolmetscher agiert, wird gleich in mehreren Gemeinden hospitieren. Der Pastor aus Daressalam sei zu Gast in den Kirchengemeinden Eldagsen, Völksen sowie im Kloster Wülfinghausen, so Meusel.

Nkya wird aber auch selbst predigen und bei einem Pfingstgottesdienst am Sonntag, 4. Juni, auf der Finie zwei Kinder taufen, sagte Meusel. Im Anschluss gibt es nicht nur Kaffee und Kuchen, Meusel wird dann auch Fotos zeigendie während der vergangenen 20 Jahre rund um ihre Reisen nach Tansania und die Besuche der Delegationen in Eldagsen entstanden sind. Dazu laufen die Bilder als Diashow im Hintergrund.

Weitere Programmpunkte während des mehr als zweiwöchigen Besuchs der tansanischen Gäste sind ein Landwirtschaftstag: Dabei begleitet sie zwei heimische Landwirte. Geplant ist zudem der Besuch einer Integrationsklasse an der IGS, danach geht es in das Flüchtlingscafé Einzigartig.

Ein Gottesdienst in der Eldagser St.-Alexandri-Kirche ist am Sonntag, 11. Juni, geplant. Dabei wird auch die Trommelgruppe von Thomas Klawier die Andacht mitgestalten.

Ein Ausflug nach Hannover, geleitet von Hans Mönninghoff, ein Besuch im Wisentgehege, ein Rundgang durch das Heimatmuseum und der Besuch bei Springes Bürgermeister sowie ein Ausflug zum Steinhuder Meer runden die abwechselungsreichen Tage am Deister ab, bevor die Delegation am Freitag, 16. Juni, bei einem gemeinsamen Nachmittag im Eldagser Gemeindehaus verabschiedet wird. Dabei sollen auch die Praktikumstage nachbereitet werden. Am nächsten Morgen heißt es dann: Früh aufstehen, denn der Rückflug ab Hannover startet um 7 Uhr morgens.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare