weather-image
10 000 Euro Schaden bei Alkohol-Unfall in Eldagsen und Sachbeschädigung in Bennigsen

Ampel zerstört – Lack zerkratzt

Eldagsen/Bennigsen (zett). Drei Autos, eine Nacht, 10 000 Euro Schaden: Wegen eines Unfalls und zwei Sachbeschädigungen hatte die Polizei am Wochenende in Eldagsen und Bennigsen viel zu tun. Jetzt werden Zeugen gesucht, die bei der Aufklärung eines Falls helfen können.

270_008_5851396_polizei_symbolbild_dpa.jpg

Die Nacht zum Sonnabend, an der Ampelkreuzung Lange Straße/Klosterstraße in Eldagsen. Ein VW Jetta, besetzt mit drei Männern, will auf die Lange Straße abbiegen. Doch der Fahrer kriegt die Kurve nicht, kommt von der Straße ab und knallt gegen einen Ampelmasten. Der wird bei dem Unfall stark beschädigt. Als die Polizei ankommt, trifft sie drei alkoholisierte Männer an, die alle behaupten, ein Freund sei gefahren. Doch die Beamten wittern eine Lüge. Und lassen über die Staatsanwaltschaft Hannover bei allen Männern Blutproben anordnen. Schließlich gibt einer der Männer die Tat zu. Er ist ausländischer Staatsbürger, muss daher nicht nur seinen Führerschein abgeben, sondern auch eine Sicherheitsleistung zahlen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 8000 Euro.

Ganz so teuer wird es wohl nicht in Bennigsen – doch auch hier kam es zu einer Straftat. Unbekannte zerkratzten in der gleichen Nacht in der Wilhelm-Busch-Straße an zwei geparkten Autos den Lack. Schaden hier: gut 2500 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung – wer etwas gesehen hat, sollte sich unter 05041/94290 oder 05045/6958 melden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare