weather-image
20°

50 000 Euro für neues Spielfeld

SPRINGE. In zweieinhalb Wochen ist es endlich soweit: Dann bekommt Springe den lang ersehnten neuen Jugendplatz und ein Multifunktionsfeld. Am 30. August wird das Spielfeld in der Nähe des Jugendzentrums eingeweiht.

Seit zwei Wochen rollen die Bagger am Jugendzentrum. FOTO: HELMBRECHT
saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Volontärin zur Autorenseite

Vormittags sollen die Fünft- und Sechstklässler des Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) ihre Pausen dort verbringen, sagt Planer Michael Nocken. Am Nachmittag können alle Jugendlichen und Besucher des Jugendzentrums die Anlage nutzen und Fußball, Basketball oder Hockey spielen. Verweilen können die Springer nach dem Sport auf dem Jugendplatz, dort sollen unter anderem Sitzbänke aufgestellt werden, so Nocken.

Kostenpunkt für das neue Feld: 50 000 Euro. Einen Großteil des Geldes steuerte der Förderverein des OHG als Bauherr bei. Außerdem fließen die Einnahmen des Sponsorenlaufs in das Projekt mit ein. Auch die Stadt, der Ortsrat und die Jugendpflege beteiligen sich. „90 Prozent des Geldes ist bereits aufgebraucht“, sagt Nocken. So mussten einige Ideen aufgrund des Budgets zurückgestellt werden. „Das Feld ist theoretisch erweiterbar, zum Beispiel mit Geräten oder mit einer Überdachung für den Jugendplatz.“ Sportlehrer würden sich außerdem darum kümmern, dass Linien auf dem Feld aufgezeichnet werden. „Der Platz erhöht auf jeden Fall die Attraktivität der Stadt und ist eine tolle Ergänzung für die Schule und das Jugendzentrum“, freut sich Nocken. Ursprünglich war das Feld im Springer Volkspark geplant.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare