weather-image
13°
Gesangverein will Werbeoffensive starten

110 Alvesroder geben Frohsinn ihre Stimme

Alvesrode (si). Mit 110 Mitgliedern und fast 50 Aktiven verfügt der Gesangverein Frohsinn Alvesrode über eine solide Basis und kann seinem guten kulturellen Ruf gerecht werden. Vorsitzender Gerd-Heinz Basse appellierte auf der Jahresversammlung im Fritz-Hinze-Haus dennoch, stärker für den Verein zu werben.

Ein Dankeschön mit Blumen: Frohsinn-Chef Gerd-Heinz Basse (2. v.

„Wir hatten im vergangenen Sängerjahr zwar keine Austritte und konnten nach Todesfällen durch Neuaufnahmen die Lücken wieder schließen“, so Basse. Ob dies auch im laufenden Jahr gelinge, sei jedoch fraglich. Die Werbung müsse deshalb intensiviert werden. Sie solle auch jedem Mitglied am Herzen liegen.

Gleichzeitig sprach sich der Vorsitzende dafür aus, an der Veranstaltungsfolge der Vorjahre festzuhalten. In Absprache mit Chorleiterin Elena Rost sind unter anderen wieder ein Serenadenabend auf dem Sportplatz und eine besinnliche Adventsfeier für die Einwohner geplant.

Frohsinn wird auch daran festhalten, die Veranstaltungen der örtlichen Vereine zu unterstützen. Sie reichen vom Aufstellen des Maibaumes und der Pfingsttour durch den Saupark bis zum Wettkampf der Ortsfeuerwehr und dem Erntedankfest. Vorstellen können sich die Sänger auch einen Ausflug sowie und eine Fahrt zum Gesangverein Sulingen. Wichtig ist den Musikern, Nachwuchspflege zu betreiben. Der Vorstand will für Übungsabende und Konzerte ein Keyboard anschaffen.

Mit Blick auf die steigenden Unterhaltungskosten für das Vereinsheim sprach sich Basse für eine stärkere Rücklagenbildung aus. Im Vorjahr musste die Heizungsanlage erneuert werden. Dafür bedankte sich der Vorsitzendes bei Heinz Fischer, Gerhard Tränkner und Achim Henning. Die drei Männer erhielten Präsente, sie haben unzählige ehrenamtliche Stunden in die Unterhaltung der Vereinsanlagen investiert. Auch Susanne Maticka wurde geehrt: Sie unterstützt Chorleiterin Elena Rust am Dirigentenpult.

Bei den Wahlen wurden Gerd-Heinz Basse und Gabriele Witte als Vorsitzende bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden Schatzmeisterin Anke Bruns, Schriftführerin Eugenia Brandscheidt sowie die beiden Beisitzer Marlies Bennecke und Volker Bruns. Im Namen des Alvesroder Ortsrates bedankte sich der stellvertretende Bürgermeister Dieter Gonschorek bei dem engagierten Gremium.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare