weather-image

Ritterschlag für den Golfplatz

BAD MÜNDER. Der Golfplatz an der Landesstraße zwischen Springe und Bad Münder soll formell als „regional bedeutsame Sportanlage“ ins neue Raumordnungsprogramm des Landkreises aufgenommen werden. Er wäre eine von fünf Anlagen, die entsprechend gesichert werden sollen.

270_0900_75200_lkbm_golf5.jpg

Für die Kategorisierung gelten Kriterien wie Lage und Beschaffenheit, die die Anlagen „für die Ausübung besonderer Sportarten geeignet“ machen und entsprechend „gesichert und entwickelt werden sollen“, heißt es im Entwurf des neuen Programms. Am Golfplatz positiv bewertet haben die Fachleute des Landkreises neben der 18-Loch-Anlage auch das Clubhaus mit Restaurant, die Mitgliedschaft des Betreibervereins im Golfverband Niedersachsen-Bremen oder die Vermarktung der Anlage als Teil des „Golflands Niedersachsen“. Auch die gute Anbindung ans Straßennetz und an den Radweg „Deisterkreisel“ hebt das Programm hervor.

Effektiv würde durch die Festsetzung eine Nutzung ausgeschlossen, die mit dem Betrieb des Golfplatzes nicht vereinbar ist. Neben der Anlage in Bad Münder soll diese Regel auch für die Golfplätze Bad Pyrmont und Schwöbber sowie die Flugplätze Bad Pyrmont und Bisperode-West gelten.zett

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare