weather-image

Rettungshunde finden Seniorin

BAD MÜNDER/EIME. Für diese Momente arbeiten sie: Die Mitglieder der Rettungshundestaffel Weserbergland waren am vergangenen Sonntag von der Rettungsleitstelle in Hameln in einen Ortsteil von Eime beordert worden. Dort wurde eine Seniorin vermisst.

Erfolgreicher Einsatz: Mitglieder einer Rettungshundestaffel haben die Vermisste gefunden.

Da ein relativ großer Bereich abgesucht werden musste, wurden von den Münderanern auch Teams der Rettungshundestaffeln Hannover-West, Holzminden und Osterode/Harz alarmiert. Um 15.30 Uhr waren die ersten Hundeführer mit ihren Tieren im Einsatz, dreieinhalb Stunden später kam die erlösende Nachricht: Ein Rettungshund hatte die Seniorin, eine an Demenz erkrankte Frau, aufgespürt.

„Die Seniorin stand in einem Bach. Sie war entkräftet und unterkühlt, aber ansprechbar. Sie wurde in unwegsamem Gelände, rund 150 Meter entfernt vom nächsten befestigten Weg, durch eine erfahrene Rettungshundeführerin der Staffel Hannover-West aufgefunden“, erklärt Gerald Jürgens von der Rettungshundestaffel Weserbergland. Die Seniorin wurde dem Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus gebracht.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare