weather-image

Ortsrat Eimbeckhausen will neue Bänke und mehr Licht

EIMBECKHAUSEN. Der Eimbeckhäuser Ortsrat möchte neue Sitzbänke anschaffen. Genug Geld haben die Lokalpolitiker dafür noch im Topf gelassen, nur: Wo könnten die Sitzgelegenheiten hin? Das ist noch unklar – der Ortsrat will nach geeigneten Plätzen suchen.

Viel Grün, aber wenig Licht: Die Bushaltestelle an der Nordfeldstraße ist schlecht ausgeleuchtet. Foto: Mensing

Autor

Gert Mensing Reporter

Zudem machten sich die Mitglieder in der jüngsten Ortsratssitzung darüber Gedanken, wie die Pflege der Straßen und Grundstücke verbessert werden könnte. Die offenbar mangelhafte Sauberkeit hatte zuletzt immer wieder für Diskussionen gesorgt. Anwohner beklagten mangelnden Räumdienst im Winter und fehlende Verschönerungen im Sommer an vielen Stellen im Ort.

Ortsbürgermeister Bernd Schöbel brachte deswegen einen Umwelttag ins Gespräch, wo man gemeinschaftlich ein Mal im Jahr als Aktion für die Dorfgemeinschaft kleinere Verschönerungs- und Pflegearbeiten übernimmt.

Sorgen bereitet Bürgern außerdem die Straßenbeleuchtung an der Nordfeldstraße, vor allem auf Höhe der Bushaltestelle. Gerade in der dunklen Jahreszeit sei die Beleuchtung ungenügend. Abhilfe könne allein schon ein besserer Baumschnitt schaffen, wurde angeregt. Die Laternen werden von den umgebenden Bäumen teilweise verdeckt.

Anwohner, die mit schlechten Handy-Empfang zu kämpfen haben, können indes schon aufatmen: Ein neuer Antennenmast sei beantragt und könne demnächst aufgestellt werden, wurde berichtet. Einen konkreten Termin gibt es allerdings noch nicht.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare