weather-image

Innenstadt: SPD-Ortsvereinschef stellt sich hinter CDU

BAD MÜNDER. Der Vorstoß der Christdemokraten in Sachen Fußgängerzone und Parkplatzkonzept (wir berichteten) stößt auch beim politischen Gegner auf Zustimmung: SPD-Ortvereinschef Daniel Köhler bedankte sich jetzt per Eintrag im sozialen Netzwerk Facebook bei der CDU – und betonte: „Die Fußgängerzone hat sich bewährt.“

270_0900_40759_Fussgaengerzone.jpg
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite

Damit positioniert sich Köhler auch gegen die eigenen Mitstreiter: Die Ratsgruppe aus SPD, Grünen und Piraten hatte zuletzt mehrheitlich eine versuchsweise Öffnung der Fußgängerzone im Bereich Obertor- und Echternstraße gefordert. Die Debatte um Änderungen in diesem Bereich wogt bereits seit Jahren hin und her.

Auch in einem weiteren Punkt stellt sich Köhler hinter die CDU-Position: Die bestehenden Parkmöglichkeiten, so der SPD-Mann, müssten „besser überwacht werden“, in Sachen Innenstadt eher an kleinen Stellschrauben gedreht werden.

Das habe der SPD-Ortsverein bereits im Februar gefordert. Auch einen Wink in Richtung der eigenen Genossen hat Köhler noch im Gepäck: „Jetzt muss die Ratsgruppe das nur noch einsehen“, schreibt er – versehen mit einem Smiley.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare