weather-image

Herbstmarkt Hamelspringe: Sechs Euro für Kaiser Wilhelm

HAMELSPRINGE. Punkt 11 Uhr läutet Lars Herrmann, Vorsitzender der Bürgergemeinschaft Hamelspringe, mit der großen Glocke zur Apfelbaumversteigerung und zum Herbstmarkt. „Unsere Top-Veranstaltungen im Jahr“, sagt Stellvertreterin Elke Koffmane. Mit dem Traktor von Jörg Krüger tuckern die Bieter zur Apfelbaum-Allee.

Die alten Sorten schmecken am besten, meint Lisa (13). Foto: Huppert

Autor

Christoph Huppert Reporter

„Knapp 40 Bäume werden versteigert“, erklärt Auktionator Jens Koffmane. „Alles wertvolle alte Sorten, die es im Supermarkt nicht mehr gibt.“ So wie Baum 28, an dem jede Menge reifer „Celler Dickstiel“ wächst. Für acht Euro findet der Baum für ein Jahr einen neuen Besitzer.

„Die ersteigerten Bäume müssen gehegt und gepflegt und im kommenden Jahr abgeerntet werden“, erklärt Koffmane. Ab und an ist auch ein Birnenbaum dabei. Die am Baum 27 gepflückte „Pastorenbirne“ schmeckt der jüngsten Teilnehmerin, der neun Monte alten Hamelspringerin Salome, ganz besonders gut.

1
Herbstmarkt Hamelspringe 0026
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0027
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0028
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0029
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0030
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0031
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0032
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0033
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0034
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0035
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0036
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0037
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0038
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0039
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0040
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0041
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0042
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0043
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0044
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0045
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0046
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0047
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0048
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0049
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0050
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0051
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0052
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0053
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0054
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0055
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0056
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0057
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0058
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0059
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0060
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0061
1
Herbstmarkt Hamelspringe 0024
Herbstmarkt Hamelspringe 0026
Herbstmarkt Hamelspringe 0027
Herbstmarkt Hamelspringe 0028
Herbstmarkt Hamelspringe 0029
Herbstmarkt Hamelspringe 0030
Herbstmarkt Hamelspringe 0031
Herbstmarkt Hamelspringe 0032
Herbstmarkt Hamelspringe 0033
Herbstmarkt Hamelspringe 0034
Herbstmarkt Hamelspringe 0035
Herbstmarkt Hamelspringe 0036
Herbstmarkt Hamelspringe 0037
Herbstmarkt Hamelspringe 0038
Herbstmarkt Hamelspringe 0039
Herbstmarkt Hamelspringe 0040
Herbstmarkt Hamelspringe 0041
Herbstmarkt Hamelspringe 0042
Herbstmarkt Hamelspringe 0043
Herbstmarkt Hamelspringe 0044
Herbstmarkt Hamelspringe 0045
Herbstmarkt Hamelspringe 0046
Herbstmarkt Hamelspringe 0047
Herbstmarkt Hamelspringe 0048
Herbstmarkt Hamelspringe 0049
Herbstmarkt Hamelspringe 0050
Herbstmarkt Hamelspringe 0051
Herbstmarkt Hamelspringe 0052
Herbstmarkt Hamelspringe 0053
Herbstmarkt Hamelspringe 0054
Herbstmarkt Hamelspringe 0055
Herbstmarkt Hamelspringe 0056
Herbstmarkt Hamelspringe 0057
Herbstmarkt Hamelspringe 0058
Herbstmarkt Hamelspringe 0059
Herbstmarkt Hamelspringe 0060
Herbstmarkt Hamelspringe 0061
Herbstmarkt Hamelspringe 0024
Herbstmarkt Hamelspringe
Quelle: Fotos: Huppert

„Das ist ein Stück aktiver Naturschutz“, stellt Koffmane fest und bringt in einem Bieterwettstreit den „Kaiser Wilhelm“ für sechs Euro an den Mann. Jonas Rakel (12) sowie Lisa und Talena (beide 13) beiten kräftig mit. „Wir hoffen auf eine reiche Ernte“, sagt Jonas´ Vater. „Im vergangenen Jahr hatten wir 500 Kilo aus denen wir 300 Flaschen Apfelsaft gewonnen haben.“

Nach Ende der Versteigerung haben sich kurz nach Mittag bereits viele Besucher auf dem Herbstmarkt eingefunden. Die Mandolinengruppe der „Condoren“ spielt ein herbstliches Musikprogramm, Bratwurst- und Waffelduft zieht über den Platz. Der zweijährige Linus und sein Bruder Tore (5) schauen fasziniert zu, wie Dragutin Trajlovic gekonnt die Saftpresse bedient.

Nebenan schenken Birgit Hoppe und ihre Helferinnen gut 140 Liter Suppe in allen Variationen aus. „Seit wir kein Schützenfest mehr haben, ist das unser Jahreshöhepunkt“, sagt Priska Speer, ehemalige Vorsitzende der Bürgergemeinschaft. Bei der Gestaltung der zehn Zelte und gut 20 Stände haben die Verantwortlichen wie immer auf herbstliches Handwerk geachtet. Ein Konzept mit Erfolg, denn selbst aus Seelze und Bad Lippspringe sind Gäste angereist.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare