Aktuelle Nachrichten aus Bad Münder finden Sie auf dieser Seite der Neuen Deister Zeitung (NDZ).

Zahlen und Fakten zu Bad Münder am Deister

Die 107,7 Quadratkilometer große Stadt im Landkreis Hameln-Pyrmont trat historisch zum ersten Mal im Jahre 840 unter dem Namen "Munimeri" in Erscheinung und zählt heute rund 17.600 Einwohner. Verkehrsgünstig gelegen an den Bundesstraßen 217 und 442, sowie der A2-Anschlussstelle Lauenau bietet Bad Münder eine gute Anbindung an die Städte Hameln und Hannover. Zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen der Stadt zählt das Gesundheitswesen. In Bad Münder sind zahlreiche Kliniken ansässig, darunter die Deister-Süntel-Klinik, die MediClin Deister-Weser-Kliniken, die MediClin Deister-Weser-Kliniken, das Friederikenstift Hannover, die Deutsche Klinik Bad Münder für Reproduktionsmedizin und die Deutsche Klinik für Prävention.

Politik und Sport in der „Stadt der Heilquellen“

32 Ratsherren und Ratsfrauen lenken die Geschicke der „Stadt der Heilquellen“, Bürgermeister ist Hartmut Büttner (SPD). In der Neuen Deister Zeitung erfahren Sie stets alle neuen Beschlüsse des Verwaltungs-, Finanz-, Planungs-, Bildungs-, Feuerschutz- oder Lehensausschluss, sowie alle Ergebnisse der Sitzungen sämtlicher Ortsräte in Bad Münder.

Im Bereich Lokalsport werden Sie in der NDZ über die Erfolge der Sportler und Sportlerinnen des SC Bad Münder oder von TuSpo Bad Münder unterrichtet. Mit dem Rohmelbad und dem Freibad Bakede sowie zahlreichen Sport- und Spielplätzen steht eine große Auswahl an Freizeitangeboten zur Verfügung. Zahlreiche Bürger der Stadt engagieren sich zudem in weiteren Vereinen mit höchst unterschiedlichen Schwerpunkten. Vom Billard- und Dartverein DBV Break Bad Münder 07 e.V. über den Heimatbund Niedersachsen, den Reit- und Fahrverein, bis hin zum Sportschützenverein: Aktuelle Informationen aus dem Vereinsleben der Stadt finden Sie bei der NDZ.

Sehenswertes und Kultur

Der Kurort Bad Münder hat in Sachen Kultur und Sehenswürdigkeiten einiges zu bieten. Der Söltjerbrunnen in der Fußgängerzone, das Gradierwerk, der Nordmannsturm und der Jüdische Friedhof sind nicht nur einen Besuch in der Freizeit wert, sondern auch immer wieder Gegenstand der Berichterstattung. Erfahren Sie alles über das Museum im Wettbergschen Adelshof, das Bürgerhaus, das Handwerkermuseum und das Deutsche Stuhlmuseum.

In der Region gibt es zahlreiche regelmäßige Veranstaltungen, unter anderem im Martin-Schmidt-Konzertsaal und im "Schaafstall". Über alle Events in den Bereichen Kunst und Musik berichtet die NDZ regelmäßig.

Alles Wichtige aus den 16 Ortsteilen Bad Münders

Bleiben Sie mit der Neuen Deister Zeitung über alle relevanten Themen in Bakede, Beber, Böbber, Brullsen, Egestorf (Süntel), Eimbeckhausen, Flegessen, Hachmühlen, Hamelspringe, Hasperde, Klein Süntel, Luttringhausen, Nettelrede, Nienstedt und Rohrsen informiert.