weather-image
27°
The War On Drugs am 21. August im Capitol

Zeitgenössischer Americana-Sound

Foto: Dustin Condren

Galt die Band nach dem zweiten Longplayer „Slave Ambient“ (2011) noch als Geheimtipp, schnupperte das US-Quartett 2014 mit dem Album „Lost In The Dream“ erstmals Chartluft. Den lang herbeigesehnten Durchbruch schafften sie 2017 mit der CD „A Deeper Understanding“, die in Deutschland von 0 auf 12 in die Charts einstieg. Dafür wurde die Gruppe 2018 mit einem Grammy in der Kategorie „Bestes Rockalbum“ ausgezeichnet. Inspiriert von amerikanischen Rock-Legenden wie Bob Dylan oder Neil Young, wird die Band insbesondere für ihren zeitgenössischen Americana-Sound gelobt.

Capitol in Hannover,
21. August, 20 Uhr, Karten: NDZ, 05041/78910

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare