weather-image
12°
„Hollywood Dreams“ begeistert 1000 Fans im Theater am Aegi

Songperlen der Traumfabrik

Stimmgewaltige Interpretation des Simple-Minds-Klassikers „Don’t You Forget About Me“ Konzertfotos:: Lars Andersen

Autor:

Lars Andersen

Hannover. Hollywood ist der Inbegriff von Glamour, Stars und Sternchen sowie Filmklassikern – doch was wären die Blockbuster ohne Musik? Ob „Dirty Dancing“, „Die unendliche Geschichte“, „Flashdance“ oder das Liebesdrama „Titanic“ – erst die brilliante Musik macht einen Film oft zu einem Kassenschlager.

In einer atemberaubenden Produktion präsentiert jetzt die Crème de la Crème des Musicals die schönsten Songs aus den größten Hollywoodfilmen – allen voran Sabrina Weckerlin, die unter anderem bei den „Musical 1.de“-Wahlen 2014 auf Platz 3 der Kategorie „Beste Musical-Darstellerin“ gewählt wurde. Noch erfolgreicher: Pia Douwes, die insbesondere durch ihre Rolle der Velma Kelly im Musical „Chicago“ (Aufführungen am Broadway und West End) internationalen Bekanntheitsgrad erlangte. Zusammen mit Ute Lemper, Anna Montanaro und Willemijn Verkaik zählt sie zu den erfolgreichsten Musicaldarstellern Europas.

Komplettiert wird das „Fab 5“-Ensemble durch Alexander Klaws (Tanz der Vampire, Jesus Christ Superstar, Tarzan), Andreas Bieber (Ich war noch niemals in New York, Joseph) und Mark Seibert (Elisabeth, We Will Rock You).

Alexander Klaws bei „Mrs. Robinson“.
  • Alexander Klaws bei „Mrs. Robinson“.
Pia Douwes – die Grand Dame des Musicals.
  • Pia Douwes – die Grand Dame des Musicals.

Als Opener performen alle fünf Protagonisten den Simple Minds-Klassiker „Don’t You Forget About Me“ – einer der Soundtracks aus dem 80er-Jahre-Klassiker „The Breakfast Club“. Danach folgt in fünf Blöcken eine Reise durch fünf Jahrzehnte Filmmusik. Alexander Klaws und Mark Seibert nehmen auf Hockern Platz und singen den „Simon & Garfunkel“-Hit „Mrs. Robinson“ – ein Stück aus „Die Reifeprüfung“. Es folgen wunderbare Soli und bewegende Duette aus Filmstreifen wie „Rocky 2“, „Bodyguard“, „Pretty Woman“ sowie bejubelte Passagen aus beliebten Disney-Filmen. Immer wieder Kostümwechsel – passend zu den jeweiligen Songs.

Frauenschwarm Klaws sorgt mit einer kurzen Striptease-Einlage bei „Eye Of The Tiger“ aus „Rocky“ für stürmischen Zwischenapplaus, Pia Douwes mit dem Titel „The Wind Beneath My Wings“ für Gänsehaut-Momente, Mark Seibert entfacht das „St. Elmo’s Fire“ während Andreas Bieber bei „Bright Eyes“ brilliert.

Mit einem Medley aus „Saturday Night Fever“ sorgt das stimmgewaltige Quintett für den zunächst stärksten Publikumsapplaus – der zum Schluss jedoch durch Standing Ovations für die Songs „My Heart Will Go On“ und „I’m Gonna Live Forever“ noch getoppt wird.

Mehr als zwei Stunden wurden die Konzertbesucher mit den schönsten und erfolgreichsten Ohrwürmern der Filmgeschichte durch den Konzertabend geleitet. Es war die perfekte Kombi aus Musical und Film.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare