weather-image
Glaube, Liebe Hoffnung: 900 Fans feiern Helmut Lotti im Theater am Aegi

König des Crossover

Helmut Lotti sorgte mit seiner Drei-Oktaven-Stimme für Schnappatmung unter den Fans.

Hannover. Es war eigentlich alles so wie immer – so, als hätte es keine sechsjährige musikalische Auszeit gegeben. 2016 kam Lotti mit seinem „Comeback Album“ zurück, das auch mehr oder weniger den ersten Teil seiner nicht ganz ausverkauften Show prägte. Die Einleitung erfolgte mit einer schmetternden Fanfare, dargeboten vom „Golden Symphonic Orchestra“. Der Belgier betrat vom Zuschauereingang her die Bühne und eröffnete mit „You’l Never Walk Alone“ sein Konzert.

„Meine Songs haben alle mit unterschiedlichen Formen von Glaube, Liebe und Hoffnung zu tun“, verriet er den Besuchern. Die erlebten unter anderem mit „The Impossible Dream“, jenen Titel, der für „Man Of La Mancha“ geschrieben wurde und den auch Elvis Presley gesungen hatte. Spätestens mit dem „Hallellujah“ von Leonhard Cohen schwappte die Woge der Begeisterung im Saal über: Stehende Ovationen und rhythmisches Klatschen bestimmten das Bild in den Sitzreihen. Und dann „Hey Jude“ – diese Hymne wollte einfach kein Ende nehmen. Lotti lief bis in den Oberrang und zurück und war mit einigen belgischen und holländischen Besuchern auf Du und Du.

Waren Titel und Musik des neuen Albums doch ein wenig gewöhnungsbedürftig, war der Auftritt nach der Pause eine musikalische Reise in die Vergangenheit. Ob „Glory, Glory, Halleluja“, „Santa Lucia“, „Bridge Over Troubled Water“ oder der Lucio-Dallas-Titel „Caruso“ – alle Songs wurden vom Publikum lautstark bejubelt.

Etwas ganz Außergewöhnliches bot sich den Besuchern bei Roy Orbinsons „Only The Lonely“. Vom Tape wurde der Sänger eingespielt und alles Übrige an Klängen war live – einzigartig. Ebenso wenig fehlte die Musik aus dem Album „Out of Africa“ und ein Elvis-Presley-Medley als Zugabe.

„Ich bin zurückgekommen, um zu bleiben“, betonte Helmut Lotti nach einem großartigen zweistündigen Konzertabend, mit der Ansage, im nächsten Jahr wieder nach Hannover zu kommen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare