weather-image
Xavier Naidoo in der TUI-Arena

Intim, aber intensiv

270_0900_68172_Xavier_Naidoo.jpg

Der Mitbegründer der Söhne Mannheims, Mitinitiator und Dozent an der Mannheimer Popakademie gehört bis dato zu den hoch dekorierten deutschen Musikern aller Zeiten. Mehr als 100 000 Besucher erlebten bei acht restlos ausverkauften Arena-Konzerten im November 2016 das jüngste Tourneeprojekt von Xavier Naidoo. Jetzt folgt der zweite Teil der außergewöhnlichen, akustischen Konzertserie, in deren Mittelpunkt das Bestseller-Album „Nicht von dieser Welt“ steht.

Was den Erfolg von Naidoo betrifft, scheint der gebürtige Mannheimer wirklich „Nicht von dieser Welt“ zu sein. Seit 1998 charteten seine sieben Studioalben von 0 auf 1 und erreichten Verkäufe in Millionenhöhe. Die Texte des deutschen Soul/Pop-Sängers befassen sich unter anderem mit bekennendem Christentum, der Apokalypse und mit Nächstenliebe. Inzwischen zieren mehrere Cometen, goldene Kameras und goldene Stimmgabeln seine Vitrinen – 1999 und 2002 wurde er mit dem MTV Europe Music Award als bester „German Act“ ausgezeichnet.

Bereits am 2. Juli 2008 fand im Rokoko-Theater des Schloss Schwetzingen das Doppel-MTV-Unplugged-Konzert der Söhne Mannheims und von Xavier Naidoo statt. Das Ergebnis wurde als „Wettsingen in Schwetzingen“ veröffentlicht.

Nach dem Motto „manchmal ist weniger einfach mehr“, wird der 46-Jährige, begleitet von Neil Palmer am Flügel und Alex Auer an der Gitarre, in der Landeshauptstadt ein intimes, aber intensives Unplugged-Konzert geben. Dabei wird er unter anderem Songs wie „20 000 Meilen“, „Wo willst du hin?“, „Bevor Du gehst“, „Dieser Weg“, „Führ mich ans Licht“ oder „Nicht von dieser Welt“ im reduziertem Rahmen präsentieren. Aktuelles Album: „Nicht von dieser Welt 2“.

TUI-Arena in Hannover, 9. Dezember, 20 Uhr, Karten: NDZ, 05041/78910

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare