weather-image
17°

Polizei sucht Zeugen nach schwerem Motorrad-Unfall

SPRINGE. Am Sonntagnachmittag ist ein Auto mit einer Gruppe von Motorradfahrern auf der K 227 zwischen den Ortschaften Hiddestorf (Stadt Hemmingen) und Lüdersen (Stadt Springe) kollidiert, wodurch zwei der Biker verletzt worden sind. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Foto: Archiv

Den Angaben der Unfallbeteiligten zu Folge war ein 69-Jähriger mit seinem Fiat 500 kurz nach 14.30 Uhr auf der Kreisstraße 227, von Hiddestorf kommend, in Richtung Lüdersen unterwegs.

Etwa einen Kilometer vor der Ortschaft Lüdersen setzte der Fiat-Fahrer zum Überholen an, um eine Gruppe von Leichtkrafträdern (alle Hersteller: Simson) zu überholen. Auf der Gegenfahrspur bemerkte der 69-Jährige plötzlich einen entgegenkommenden Skoda mit hannoverschem Kennzeichen. Während der Skoda-Fahrer die Geschwindigkeit verlangsamte und – aus seiner Sicht – nach rechts ausweichen konnte, wich der Fiat ebenfalls nach rechts aus und streifte die Simson eines 49-Jährigen. Dieser stürzte mit seinem Krad zu Boden, prallte gegen einen am Straßenrand stehenden Baum und wurde dabei schwer verletzt.

In der Folge musste ein 29-Jähriger laut Ermittlungen der Polizei mit seiner Simson abbremsen, um einen weiteren Zusammenstoß mit dem Motorrad des 49-Jährigen zu verhindern. Ein hinter ihm fahrender 25-Jähriger konnte mit seiner Simson jedoch nicht mehr bremsen und fuhr auf das Leichtkraftrad des 29-Jährigen auf.

Beim Sturz auf die Fahrbahn zog er sich leichte Verletzungen zu. Die beiden Verletzten kamen mit alarmierten Rettungswagen in Krankenhäuser. Der Skoda-Fahrer flüchtete nach dem Verkehrsunfall in Richtung Hiddestorf.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem Skoda und seinem Fahrer geben können. Sie werden gebeten, Kontakt zum Verkehrsunfalldienst Hannover aufzunehmen unter 0511/1091888.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare