weather-image

Sturmtief legt Bäume flach

BAD MÜNDER. Umgestürzte Bäume und herabfallende Äste: Tief „Sebastian“ zog am Mittwoch durchs Deister-Sünteltal und bescherte den Einsatzkräften von Feuerwehr, Straßenmeisterei und Polizei unruhige Stunden.

Einsatz für die Feuerwehren Hasperde und Hachmühlen: Die Zufahrt zum Seniorendomizil Schloß Hasperde wird wieder frei gemacht. Foto: Klose

Am Schloß Hasperde brach hinter einem Krankenwagen ein gewaltiger Ast von einer Akazie und blockierte die Zufahrt zur Seniorenresidenz – Feuerwehrleute aus Hachmühlen und Hasperde machten den Weg wieder frei. Dann ging es Schlag auf Schlag: Meldungen über abgebrochene Äste auf der B 217 bei Hachmühlen, an der B 442 auf Höhe der Dyes-Siedlung und entlang von Straßen mit dichtem Baumbestand liefen in der Leitstelle auf. Die Feuerwehr Bad Münder setzte die Drehleiter ein, um in luftiger Höhe Gefahren durch abgebrochene Äste zu beseitigen. Kurzzeitig wurde die L 421 zwischen Bad Münder und Springe voll gesperrt, um die Fahrbahn wieder frei zu machen. Auch bei Nettelrede gab es eine kurzfristige Vollsperrung - ein Ast blockierte die B442. jhr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare